|

SPD Remscheid

SPD Remscheid

Meldung:

09. April 2016

Wir. Machen. Weiter.

Vollversammlung der Remscheider SPD wählte einen neuen Vorstand. Erste Weichen für die Landtagswahl 2017 gestellt.
Ein gutes Team! Der Vorstand der Remscheider SPD für die Jahre 2016 - 2018
Die Nervosität war manchem Vorstandsmitglied in den vergangenen Tagen schon deutlich anzumerken. „Ob denn überhaupt eine nennenswerte Anzahl an Mitgliedern zur Vollversammlung kommt, wenn es nichts kontroverses zu entscheiden gibt?“ war eine häufig gestellte Frage. Es ist erfreulich, dass die Nervosität ungebründet war. Mehr als 100 Mitglieder der Remscheider SPD fanden den Weg in die Mensa der Sophie-Scholl-Gesamtschule, als am Samstagvormittag die Remscheider SPD zu ihrer ordentlichen Vollversammlung zur Neuwahl des Vorstandes zusammen kam.

Das Selbstbewusstsein war den Remscheider Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten deutlich anzusehen – dieses spiegelte sich nicht zuletzt in einer Broschüre wider, die die Aktivitäten der vergangenen beiden Jahre noch einmal veranschaulichte. „Wir sind ein aktiver Teil der Remscheider Stadtgesellschaft – und das werden wir auch bleiben!“ so der Vorsitzene der Remscheider SPD, Sven Wiertz in seinem Rechenschaftsbericht.
weiter

Meldung:

06. April 2016

Kurzweilige Führung. Tolle Bilder. Lange Tagesordnung ...

SPD-Fraktion besuchte am 4. April das Historische Zentrum
Blick auf Ausstellungshalle des Werkzeugmuseums.
Zur montäglichen Fraktionssitzung der Remscheider SPD wurden die Mandatsträgerinnen und –träger vor allem durch das Interesse an der Vorstellung des neuen Museumsleiters Dr. Andreas Wallbrecht ins Werkzeugmuseum in Hasten gelockt.

Der studierte Archäologe führte durch die ständige Ausstellung, und wies auf die vielfältige Geschichte des Gebäudes hin, in dem die Übergänge zwischen historischem Gemäuer und modernen Zwischenbauten fließend und sehr lichtdurchlässig gestaltet wurden.

Dr. Wallbrecht wies auf die museumspädagogischen, technischen, historischen und sozialen Facetten des Museums hin und lies sich nicht aus dem Konzept bringen, als sich vor allem die männlichen Besucher geräuschvoll spielerisch mit der interaktiven Technik befassten.
weiter

Meldung:

30. März 2016

„Hier ist immer was los!“

Remscheider SPD-Senioren wählten Vorstand neu – bewährtes Team bestätigt
Rote Nelken zur Wiederwahl - Die Remscheider SPD-Senioren wählten einen neuen Vorstand.
„Aktuell sein, damit die Mitglieder etwas erfahren!“ – mit diesen Worten beschrieb die wiedergewählte Vorsitzende der AG 60plus, Rita Jungesblut-Wagner, den roten Faden der Aktivitäten der Remscheider SPD-Senioren.

„Wir sind aktiv und bieten unseren Mitgliedern ein abwechslungsreiches Programm. Und wir sind etwas Besonderes, denn anders als die meisten SPD-Gliederungen ist die AG 60plus eher frauenlastig!“ beschrieb die pensionierte Lehrerin Jungesblut-Wagner augenzwinkernd die Herausforderung, genug Männer für die Vorstandsarbeit zu gewinnen.
weiter

Meldung:

12. März 2016

Ein erfolgreicher Brückenschlag!

Die Remscheider SPD lud zur Ausstellung samt Diskussion im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus
Erfreulich: ein Blick in den vollbesetzten Saal der Remscheider SPD.
Damit hatten die Organisatoren wirklich nicht gerechnet: ein voller Sitzungssaal – hierunter ein Dutzend junger Flüchtlinge, die zurzeit Deutschkurse besuchen, machten die Eröffnung der Ausstellung „Auf dem Weg zur deutschen Einheit“ in arabischer Sprache samt Diskussionsrunde mit Ehrenamtlichen, die Flüchtlinge unterrichten, zu einem besonderen Erlebnis.

„Wir als Remscheider SPD verstehen uns als Teil dieser Stadtgesellschaft, weshalb es für uns selbstverständlich ist, an den Internationalen Wochen gegen Rassismus teilzunehmen. Diese Ausstellung ist unser Beitrag dazu und mit ihr wollen wir die Möglichkeit eröffnen, über unsere Geschichte und unsere Werte ins Gespräch zu kommen.“ Mit diesen Worten begrüßte die Stv. Vorsitzende der Remscheider SPD, Stefanie Bluth den Abend.
weiter

Meldung:

03. März 2016

Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen beenden

„Wir müssen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer vor dem systematischem Missbrauch von Leiharbeit und Werkverträgen mit dem Ziel des Lohndumpings schützen“, erklärt Sven Wolf.
„Klare gesetzliche Regelungen sind dafür unerlässlich. Mögliche Regulierungsmaßnahmen sollten auf sachlicher Ebene diskutiert werden. Die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sind aber zu wichtig, um für parteipolitische Auseinandersetzungen herzuhalten.“

weiter

Meldung:

10. Februar 2016

"Einen Weihnachtsbaumverkauf hatten wir noch nicht."

SPD-Ortsverein Stadtmitte / Hasten überreichte einen Scheck in Höhe von 1.292 Euro für den Förderverein "Christliches Hospiz Bergisch Land e.V."
Von links nach rechts: Otto Mähler (Bezirksbürgermeister von Alt-Remscheid), Herr Holthaus vom Förderverein "Christliches Hospiz Bergisch Land" e.V., Sebastian Thiel (Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Stadtmitte / Hasten) und York Edelhoff (Ratsmitglied).
Erstmals führte der SPD-Ortsverein Stadtmitte / Hasten im Dezember vergangenen Jahres einen Weihnachtsbaumverkauf durch, dessen Erlös für die Gründung eines Bergischen Hospiz vorgesehen war. „Wir wussten nicht, was uns erwartet – und waren überrascht über den positiven Zuspruch.“ führte der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins, Sebastien Thiel, am Mittwochabend ins Gespräch ein.

Vom Hospizverein war Herr Holthaus gekommen, der den Scheck in Höhe von 1.292 Euro gerne entgegen nahm. Seit dreieinhalb Jahren sei man aktiv – aber einen Weihnachtsbaumverkauf zugunsten des Hospiz habe es noch nicht gegeben, so Holthaus. Im Rahmen eines Gesprächs machte Herr Holthaus deutlich, wie nötig eine solche Einrichtung für die Region ist. „In unserer Region fehlr eine solche Einrichtung schlichtweg.“ Geplant sei ein Haus für zunächst acht Personen – spätere Erweiterungen sind denkbar. „Das Gebäude muss komplett selbst finanziert werden. Die Betriebskosten werden zu 95% getragen – es bleibt also mit dem 5%igen Eigenanteil eine dauerhafte finanzielle Aufgabe.“ so Holthaus.
weiter

Meldung:

02. November 2015

Wolf: „Endlich: Bald heißt es wieder - Film ab! - in Remscheid!“

Sven Wolf 2013
Zur Ankündigung der Stadt Remscheid, dass die Gespräche mit einem Kinobetreiber erfolgreich abgeschlossen wurden, erklärt Sven Wolf, Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion:

„Das ist ein tolles Signal für unsere Stadt! Wir sind hier am Ball geblieben und haben in vielen Gesprächen Interessenten signalisiert, dass wir eine Ansiedlung positiv begleiten werden“ erinnert Wolf an die lange Debatte zum Thema und zur Standortsuche. „Die freie Fläche neben dem Hauptbahnhof ist ideal. Sie liegt zentral, hat einen direkten Bahnanschluss und genügend Parkplätze.“

weiter

Meldung:

28. September 2015

Rat spricht sich für kommunales Wahlrecht auch für Nicht-EU-Ausländer aus!

In der Ratssitzung am 24. September sprach sich der Rat der Stadt Remscheid mehrheitlich für eine Resolution aus, in der ein kommunales Wahlrecht für alle Migrantinnen und Migranten gefordert wird.

Aus dem Antrag:

"Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Mast-Weisz,

die Fraktionen und Gruppen von SPD, GRÜNEN, DIE LINKE , FDP sowie SPD-Interkulturelle Liste, Remscheider Liste 2014, Junge Vision und Türk Dernekleri Birligi bitten Sie, folgenden Antrag in den o. g. Sitzungen zu Abstimmung zu stellen:

Der Integrationsrat und der Rat der Stadt Remscheid fordern die Verfassungskommission des Landtags von Nordrhein-Westfalen dazu auf, dem Landtag einen Vorschlag zur Änderung der Landesverfassung vorzulegen, der es ermöglicht, bis zur Kommunalwahl im Jahre 2020 allen Migrantinnen und Migranten, die zum Zeitpunkt der Wahl seit mindestens fünf Jahren rechtmäßig in der Bundesrepublik Deutschland leben, das aktive und passive Wahlrecht einzuräumen.
weiter