|

SPD Remscheid

SPD Remscheid

Meldung:

26. Januar 2015

Die Remscheider SPD hat keine Angst vor starken Frauen!

Die Remscheider SPD lädt am 13.02. zur Ausstellungseröffnung „Für eine bessere Welt!“ und am 18.02. zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „Starke Frauen früher und heute!“ ein
Einladung zur Ausstellung "Für eine bessere Welt!"
Im Februar stehen die Themen Frauen- und Gleichstellungspolitik im Mittelpunkt der Aktivitäten der Remscheider SPD. Am Freitag, 13.02. um 18:00 Uhr lädt die Remscheider SPD zur Eröffnung der Ausstellung „Für eine bessere Welt! – Die zweite Generation Frauen in der SPD“ ein.

Wenige Tage später folgt am Aschermittwoch, 18.02. um 18:00 Uhr eine Diskussionsveranstaltung zum Thema „Starke Frauen früher und heute!“ statt. Beide Veranstaltungen finden auf der Etage der Remscheider SPD, Elberfelder Straße 39 statt.
weiter

Pressemitteilung:

23. Januar 2015

Junges Wohnen in Remscheid Mitte – Beitrag zur Revitalisierung der Remscheider Innenstadt

„Gebildete Menschen wandern ab, wir haben mehr Ein- als Auspendler, Menschen arbeiten gerne in Remscheid, aber sie wollen nicht hier leben. Dies geht eindeutig aus dem Revitalisierungskonzept der Stadtverwaltung hervor“, so Sven Wolf, Fraktionsvorsitzender der SPD-Fraktion. „Dies gilt nicht nur für ältere Arbeitnehmer sondern auch für Auszubildende und junge Erwachsene.“
weiter

Meldung:

11. Januar 2015

Ein gelungener Start!

Über 150 Gäste bei Neujahrsempfang von SPD-Unterbezirk und SPD-Ratsfraktion
Gut besucht war der Neujahrsempfang der Remscheider SPD am 11.01.2015.
Mit diesem Zustrom hatten die Organisatoren nun wahrlich nicht gerechnet. Mit 150 Besucherinnen und Besuchern war der erste Neujahrsempfang von SPD-Unterbezirk und SPD-Ratsfraktion im "Neuen Lindenhof" ein voller Erfolg. Erstmals waren Mitglieder und Vertreterinnen und Vertreter von Vereinen, Verbänden und Einrichtungen aus Remscheid eingeladen, gemeinsam mit der Remscheider SPD in das neue Jahr zu starten.
weiter

Meldung:

07. Januar 2015

Wir trauern um die Opfer des Anschlags in Paris auf die Redaktion von "Charlie Hebdo"

Remscheider SPD ruft zur Teilnahme an Mahnwache auf
Wir trauern um die Opfer des Anschlags auf Charlie Hebdo
Wir trauern um die Opfer des Anschlags in Paris auf die Redaktion der Zeitschrift "Charlie Hebdo".

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz hat eine persönliche Stellungnahme zu den heutigen Ereignissen in Paris veröffentlicht, die wir an dieser Stelle veröffentlichen.

Wir rufen zur Teilnahme an der Mahnwache am morgigen Donnerstag, 08.01. um 17:30 Uhr vor dem Rathaus auf.

Aufruf von Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz

„Die Ereignisse in Paris machen fassungslos. Um so wichtiger ist die Verbundenheit mit den Opfern, ihren Angehörigen und unseren französischen Freunden.

Ich lade alle Remscheiderinnen und Remscheider dazu ein, Ihr Mitgefühl gemeinsam zum Ausdruck zu bringen. Wir treffen uns dazu am Donnerstag, 8. Januar, von 17.30 Uhr bis 18.00 Uhr, vor dem Rathaus, um in Stille und mit Kerzenlichtern zu gedenken.

Die Täter haben Haß und Gewalt gesät, um eine weitere Spirale des Hasses und der Gewalt zu entfesseln. Unsere Botschaft ist: Noch sind wir geschockt, aber wir werden unsere Werte nicht aufgeben. Unsere Antwort lautet: Menschlichkeit, Offenheit, Demokratie.“
weiter

Meldung:

07. Dezember 2014

Von "Helfenden Händen" an Heiligabend bis zu vergessenen Gedenkstätten

Die Herbst-Ausgabe der 'Remscheider Zeitung' ist erschienen
Remscheider Zeitung.
Wer sind die "helfenden Hände" an Heiligabend? Welche Bilanz zieht unser Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz nach seinen ersten Monaten im Amt? Und warum spricht sich die Remscheider SPD gegen den Abriss der Pavillons auf der Alleestraße aus? Diese und viele weitere Artikel mehr finden Sie in der Herbst-Ausgabe der 'Remscheider Zeitung' - einer Publikation des SPD-Unterbezirks Remscheid.

Gerne senden wir Ihnen eine Zeitung zu. Senden Sie uns einfach ihren Namen und ihre Anschrift an UB.Remscheid@spd.de.
weiter

Meldung:

28. November 2014

Die Haushaltsrede des Fraktionsvorsitzenden Sven Wolf

Zur Ratssitzung am 27.11.2014
weiter