|

SPD Remscheid

SPD Remscheid

Meldung:

Remscheid, 06. September 2017

E R I N N E R U N G

Konstituierung des 1. Deutschen Bundestages am 7. September 1949
Kurz vor der 19. Bundestagswahl sollten wir uns noch einmal vor Augen führen, dass es in Deutschland nicht immer selbstverständlich war, ein frei gewähltes Parlament zu haben.

Am 3. November 1949 wurde Bonn zur „provisorischen Hauptstadt“ und Sitz des Parlaments gewählt. Stärkster Konkurrent war Frankfurt am Main, von der SPD favorisiert und mit 33 zu 29 Stimmen knapp unterlegen. Ob für diese Entscheidung Geld geflossen war, konnte der Untersuchungsausschuss Nr. 44 nicht endgültig klären.
weiter

Meldung:

17. August 2017

Mit konstruktiven Ideen aus Remscheid in die Welt

SPD-Bundeskandidat Ingo Schäfer und SPD-Mitglieder besuchten KONSCHA Engineering auf dem Knapp und kamen ins Staunen.
Besichtigung des Remscheider Unternehmens KONSCHA am 15.08.2017.
Im Rahmen seiner Wahlkampftour war der SPD-Bundestagskandidat für Remscheid, Solingen, Wuppertal-Cronenberg und Wuppertal-Ronsdorf, Ingo Schäfer, mit einigen Remscheider SPD-Mitgliedern zu Gast beim Ingenieurbüro KONSCHA. Das von den Geschäftsführern Wolfgang Fink und Manfred Schambil geführte Unternehmen ist seit fast 50 Jahre in unserer Stadt ansässig. Der Standort im Gewerbegebiet auf dem Knapp besitzt viele Vorteile, weil er erstklassig erschlossen und digital vernetzt ist. Die Autobahnauffahrt liegt direkt vor der Haustür. Der Geschäftsführer, Herr Fink, würde gerne mehr Unternehmen in diesem Gewerbegebiet sehen, was der Stadt auch Einkünfte bringen würde, und Platz für Neuansiedlungen ist noch frei.
weiter

Meldung:

Remscheid, 10. August 2017

Mit Leidenschaft zu Innovation und Erfolg

SPD-Bundestagskandidat Ingo Schäfer besuchte das Remscheider Unternehmen KLAUKE
Bei seiner dritten Betriebsbesichtigung im Rahmen seiner Wahlkampftour besuchte der SPD-Bundestagskandidat Ingo Schäfer am vergangenen Dienstag das Remscheider Traditionsunternehmen Klauke in Ueberfeld.

Gleich zu Beginn begannen die Augen des gelernten Betriebsschlossers und Feuerwehrmanns Ingo Schäfer zu leuchten, als er im Schulungsraum eine kleine Auswahl des Qualitätswerkszeuges der Remscheider Traditionsfirma vorgeführt bekam. „Als Feuerwehrmann habe ich ein Blick für gutes Werkzeug – ich kann Ihnen nur empfehlen, sich auch auf dem Markt für Feuerwehrwerkzeug zu betätigen.“ so Schäfer augenzwinkernd.
weiter

Meldung:

02. August 2017

Bei Willy zu Besuch

Remscheider SPD besuchte das Willy-Brandt-Forum in Unkel am Rhein
Besuch im Willy-Brandt-Forum in Unkel am 29.07.2017: Im Bild sehen Sie den Bundestagsstuhl von Willy Brandt vor einem Bild, das ihn am Rednerpult des Bundestages zeigt.
Im Oktober jährt sich der Todestag des ehemaligen Vorsitzenden der SPD (1964 - 1987), des ersten sozialdemokratischen Außenministers (1966 - 1969), des ersten sozialdemokratischen Bundeskanzlers der Bundesrepublik (1969 - 1974) und des Friedensnobelpreisträgers (1971) zum 25. Mal.

Trotzdem war, ist und bleibt Willy Brandt der wohl beliebteste und wohl auch am meisten verehrte Sozialdemokrat.

Die Remscheider SPD hat am vergangenen Samstag seinen letzten Wohnort Unkel am Rhein besucht, wo sich das Willy-Brandt-Forum befindet. Es handelt sich hier um ein von Ehrenamtlichen getragenes Museum, wo u.a. das private Arbeitszimmer und auch der Bundestagsstuhl Brandts ausgestellt sind.
weiter

Meldung:

Remscheid, 25. Juli 2017

Besuch bei einer Remscheider Institution

SPD-Bundestagskandidat Ingo Schäfer besuchte das Unternehmen DOHRMANN
„Es war das erste Mal in der Geschichte der Firma Dohrmann, dass ein Bundestagskandidat zur Betriebsbesichtigung zu Gast war.“ In Begleitung eines Teams der SPD Remscheid besuchte der Bundestagskanditat Ingo Schäfer für den Wahlkreis Remscheid-Solingen- Wuppertal-Cronenberg/Ronsdorf am Montag das Bauunternehmen DOHRMANN in der Salemstraße. Die Geschäftsführer Dipl.-Ing. Wolf-Dietrich Spelsberg, Dipl.-Ing.Lutz Richter, Dipl.-Ing. Oliver Mesch, Dipl.-Ing. Nikolaos Argiriou, und Dipl. Ing. Annette Zülch, Vertreterin der BVMB Bundesvereinigung mittelständischer Bauunternehmen e.V., begrüßten die Gäste zu einem Rundgang mit anschließender Diskussion und erstklassiger Bewirtung. Sehr erfreulich, dass auch der Seniorchef, Herr Dr. Walter Spelsberg, anwesend war.
weiter

Meldung:

01. Juli 2017

Christine Krupp führt die Remscheider SPD

Christine Krupp heißt die neue Vorsitzende der Remscheider SPD – sie folgt auf Sven Wiertz, der nach sieben Jahren den Vorsitz nieder gelegt hat
Christine Krupp am Rednerpult auf der Vollversammlung am 01.07.2017.
Christine Krupp heißt die neue Vorsitzende der Remscheider SPD. Sie wurde auf einer sehr gut besuchten Vollversammlung am 01.07. mit fast 93% aller abgegebenen Stimmen gewählt, Die 36-jährige Gewerkschaftssekretärin und Mutter einer zweijährigen Tochter folgt auf Sven Wiertz, der seit 2010 an der Spitze der SPD in Remscheid gestanden hatte und sein Amt aufgrund neuer Aufgaben im Rathaus niedergelegt hat.

Krupp machte in ihrer Vorstellungsrede deutlich, dass ihr als Gewerkschafterin und Sozialdemokratin das Thema Arbeit am Herzen liege. Die zunehmende Verdrängung des Normalarbeitsverhältnis durch Leiharbeit und Werkverträge müsse endlich beendet werden. Die SPD sei mit ihrem Wahlprogramm zur Bundestagswahl im Herbst diesen Jahres auf dem richtigen Weg.
weiter

Meldung:

30. Juni 2017

SPD: Jugendhilfeausschuss beschließt den Antrag zur Schulsozialarbeit einstimmig

Nach intensiver Debatte beschlossen die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses gestern den Antrag der freien Träger zur Schulsozialarbeit.

"Wir freuen uns sehr darüber, dass die anderen Fraktionen unser Angebot annehmen, aus allen Ratsfraktionen und -gruppen einen Arbeitskreis zu bilden, um gemeinsam an der Sicherstellung der Finanzierung der Schulsozialarbeit bis Ende 2018 zu arbeiten. Wir verstehen unsere Fraktion als gestaltende Kraft, die sich in dieser Frage in der Pflicht sieht", Katharina Keil, Sprecherin der SPD-Fraktion im Jugendhilfeausschuss.
weiter

Meldung:

22. Juni 2017

SPD: Mit aller Kraft an Lösung für Schulsozialarbeit arbeiten!

„Wir laden als SPD-Fraktion die anderen Ratsfraktionen ein, gemeinsam nach einer Lösung für die Schulsozialarbeit in Remscheid zu suchen. Kinder aus ärmeren Familien brauchen unsere ganze Hilfe. Hier stehen Sozialarbeiter in Schulen bereit, die in den vergangenen Jahren eine starke Arbeit leisteten“, Katharina Keil, Sprecherin der SPD-Fraktion im Jugendhilfeausschuss „dies ist eine gesamtstaatliche Aufgabe der Sozialpolitik, die in Berlin gelöst werden muss. Wenn der Bund uns im Regen stehen lässt, spannen wir halt vor Ort unseren eigenen Regenschirm auf“.
weiter

Meldung:

Remscheid, 14. März 2017
Arm, alt, weiblich?

Besondere Gefährdung von Frauen durch Altersarmut

Remscheider SPD-Frauen diskutierten gemeinsam mit ihrer Bundesvorsitzenden Elke Ferner
Um einen „weiblichen Blick“ auf das Thema Rente zu werfen, hat die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) der SPD in Remscheid am vergangenen Sonntag zu einer Diskussionsrunde in den Neuen Lindenhof am Honsberg eingeladen. Die Veranstaltung stieß dabei auf großes Interesse. Mit 44 Personen war der Lindenhof an diesem Nachmittag besonders gut besucht.
weiter

Meldung:

01. März 2017

Einfach mal Danke sagen!

SPD-Fraktion bedankt sich bei den Mitarbeitern der TBR.
„Mal nicht meckern – einfach mal freundlich Danke sagen für den Einsatz während der Wintermonate und beim Rosenmontagszug“, so Sven Wolf, Fraktionsvorsitzender der SPD.
weiter

Meldung:

13. Februar 2017

SPD-Fraktion machte sich vor Ort an der Grundschule Honsberg selbst ein Bild.

Brandschutz und die sinkenden Schüler Zahlen zwangen zum Handeln und die Kinder der Grundschule Honsberg mussten umziehen. Kritik zur Schließung wurde bereits im letzten Schulausschuss von Thomas Kase geäußert. Der feststellte, dass die aktuelle Entwicklung zeige, dass Familien weiterhin eine wohnortnahe Beschulung favorisieren und darauf in allen Stadtteilen geachtet werden sollte.
weiter

Meldung:

Remscheid , 07. Februar 2017
Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Lennep zur Pflegereform

Es kann jeden treffen!

Wichtige Informationen für Pflegebedüftige, Menschen mit Behinderung und deren pflegenden Angehörigen ab 2017
Am Mittwochabend, 01. Februar 2017, trafen sich die Mitglieder des SPD Ortsvereins Remscheid-Lennep im Röntgenmuseum mit Herrn Dirk Heidenblut, Mitglied des Deutschen Bundestages, SPD-Bundestagsfraktion und ordentliches Mitglied im Ausschuss für Gesundheit, Stellvertretendes Mitglied im Innenausschuss und im Ausschuss für Arbeit und Soziales. Nach der Begrüßung durch den Ortsvereinsvorsitzenden Jürgen Kucharczyk, hielt Herr Heidenblut einen Vortrag zum Thema Pflegereform. Danach stellten sich mit ihm zwei Fachfrauen den Fragen der Gäste: Frau Gabriela Pires-Rodrigues, Einrichtungsleitung des AWO Seniorenzentrums WiIIi-Hartkopf-Haus in Remscheid und Frau Regine Youssofi, Pflegeleiterin eines Pflegedienstleisters in Wuppertal. Die Moderation übernahmen Sabine-Krause-Janotta und der Vorsitzende des Ortsvereins Jürgen Kucharczyk.
weiter

Meldung:

Café Grah Lennep, 20. November 2016
Frühschoppen ließ die 1970er Jahre politisch wieder aufleben

Immer noch kein bisschen leise!

Alt-Jusos trafen sich vergangenen Sonntag nach Jahrzehnten wieder
Treffen der 1970er Jusos
Unter dem Titel „Aufbruch 72“ trafen sich am 20. November 2016 30 Männer und Frauen, die zu Beginn der 1970er Jahre, wie viele tausend andere auch in die SPD eintraten und bei den Jusos – der Jugendorganisation der SPD – aktiv waren, zu einem politischen Frühschoppen im Café Grah in der Altstadt in Lennep.
weiter