|

SPD Remscheid

SPD Remscheid

Meldung:

13. Februar 2017

SPD-Fraktion machte sich vor Ort an der Grundschule Honsberg selbst ein Bild.

Brandschutz und die sinkenden Schüler Zahlen zwangen zum Handeln und die Kinder der Grundschule Honsberg mussten umziehen. Kritik zur Schließung wurde bereits im letzten Schulausschuss von Thomas Kase geäußert. Der feststellte, dass die aktuelle Entwicklung zeige, dass Familien weiterhin eine wohnortnahe Beschulung favorisieren und darauf in allen Stadtteilen geachtet werden sollte.

„Wir wollten es genau wissen“ so der Fraktionsvorsitzende der SPD, Sven Wolf „und uns vor Ort ein Bild vom derzeitigen Zustand des Gebäudes machen.

Wo finden sich Vereinssport und Schulsport wieder? Denn die Turnhalle gehört zu diesem Schulstandort. Was ist mit den Kindern der Übermittagsbetreuung? Kann der Schulhof weiter als Spielfläche genutzt werden?

Thomas Judt als Vertreter des städtischen Gebäudemanagements betonte, die Schul-räume stehen bis 2018 für die OGS weiter offen und auch die Sportvereine können die Turnhalle weiter nutzen und Schulhof bleibe offen. Die Gebäudesubstanz sei grund-sätzlich gut.

Sven Wolf: „Jetzt geht es darum, eine neue Nutzung für das Gebäude zu finden. Die SPD-Fraktion wird die Verwaltung dabei unterstützen. Hieraus erhoffen wir eine weitere Belebung des Honsbergs. Wir laden die Honsberger ein, selbst weitere Idee einzubringen!“