|

SPD Remscheid

SPD Remscheid

Meldung:

Remscheid, 10. August 2017

Mit Leidenschaft zu Innovation und Erfolg

SPD-Bundestagskandidat Ingo Schäfer besuchte das Remscheider Unternehmen KLAUKE
Dr. Günther Burghard und Ingo Schäfer.
Bei seiner dritten Betriebsbesichtigung im Rahmen seiner Wahlkampftour besuchte der SPD-Bundestagskandidat Ingo Schäfer am vergangenen Dienstag das Remscheider Traditionsunternehmen Klauke in Ueberfeld.

Gleich zu Beginn begannen die Augen des gelernten Betriebsschlossers und Feuerwehrmanns Ingo Schäfer zu leuchten, als er im Schulungsraum eine kleine Auswahl des Qualitätswerkszeuges der Remscheider Traditionsfirma vorgeführt bekam. „Als Feuerwehrmann habe ich ein Blick für gutes Werkzeug – ich kann Ihnen nur empfehlen, sich auch auf dem Markt für Feuerwehrwerkzeug zu betätigen.“ so Schäfer augenzwinkernd.

Beim anschließenden Rundgang wurde deutlich, dass die hohe Innovationskraft, die ein Unternehmen zum Fortbestand benötigt, an erster Stelle aus der Leidenschaft für etwas Neues entsteht. Der Produktionsleiter des Unternehmens, Jürgen Mühlfeit, konnte zu jeder „seiner“ Maschinen interessante Geschichten erzählen, wie und warum man sich für deren Anschaffung entschieden hat. Deutlich wurde, dass jede Investition ein Wagnis war, sich aber letztendlich fast immer ausgezahlt hat.

Besonders erfreut waren Ingo Schäfer und die neunköpfige Besuchergruppe der Remscheider SPD, dass sich der neue Geschäftsführer des Unternehmens, Herr Dr. Günther Burkhard, viel Zeit nahm, sein Unternehmen vorzustellen. Obwohl das Unternehmen KLAUKE seit einigen Jahren zum weltweit agierenden us-amerikanischen Unternehmen TEXTRON gehört, versprüht es nach wie vor den positiven Charme eines Familienunternehmens.

Während des Besuches kamen die Themen Ausbildung, Produktentwicklung, Wettbewerb, Digitalisierung und vieles mehr zur Sprache. Ingo Schäfer machte deutlich, dass im Hinblick auf die Entwicklung der Industrie in Richtung Digitalisierung die Schulen die modernste digitale Ausstattung benötigen, um ausreichend Fachkräfte für die Zukunft des bergischen Wirtschaftsstandortes hervorbringen zu können. Hier habe die SPD in ihrem Wahlprogramm die richtigen Akzente gesetzt.

Besondere Anerkennung fand das Unternehmen für seine hohe Ausbildungsquote und die Tatsache, dass bislang noch jeder ausgerlente Auszubildende übernommen werden konnte.

Ingo Schäfer bedankte sich sehr herzlich bei den Vertretern des Unternehmens KLAUKE – namentlich Alexander Jochem (Leiter Produktmanagement), Jürgen Mühlfeit (Produktionsleiter) und Jörg Hansmann (Mitarbeiter „Human Ressource“) für den informativen Nachmittag.


Informationen zum Unternehmen:

Seit der Gründung im Jahr 1879 hat sich Klauke von einem Remscheider Hersteller hochwertiger Zangen für das Uhrmacherhandwerk zu einem international operierenden Unternehmen entwickelt.

Hier werden Werkzeuge, Test-, Mess- und Prüfgeräte sowie Verbindungsmaterial für die Elektrotechnik, Kundenspezifische Werkzeuge, etwa für die Sanitär- und Heizungstechnik, Spezialverbindungskomponenten für den Einsatz im Automobil sowie Kabelstränge und Baugruppen für verschiedenste Nischenanwendungen produziert.


Bildquelle: Frau Scholl, KLAUKE.