Andrea Nahles besuchte Remscheid

ie Remscheider SPD hat Ende November 2006 mit einem Parteitag den Startschuss zur Grundsatzprogrammdebatte vor Ort gesetzt. Als prominenter Gast konnte dabei die Bundestagsabgeordnete Andrea Nahles begrüßt werden. In seiner Eröffnungsrede machte der Vorsitzende der Remscheider SPD, der Bundestagsabgeordnete Jürgen Kuachrczyk, deutlich, dass das Grundsatzprogramm, welches sich die SPD in 2007 neu geben werde, auf den Pfeilern "Freiheit", "Gerechtigkeit" und "Solidarität" stehen werde.

Andrea Nahles, als Parteivorstandsmitglied schwerpunktmäßig der Programmdiskussion betraut, stellte in ihrer Rede die Notwendigkeit von Mindestlöhnen heraus. Stundenlöhne von etwas mehr als drei Euro für Menschen mit Ausbildung seien in Teilen Deutschlands keine Ausnahme. Nahles stellte ebenfalls heraus, dass die Zeit, in der Wohltaten mit der Gießkanne – wahlweise auch mit dem Füllhorn – verteilt werden können, vorbei sei. Aufgabe der Politik sei es heute vielmehr, den Menschen Sicherheit im Wandel zu geben.