Bei der CDU haben Kinder und Schüler keine Lobby

Die SPD hingegen ist bereit, sich den Herausforderungen zu stellen und die nötigen Schritte in die Wege zu leiten. Hierzu gehört auch, die notwendigen Finanzmittel für den Ausbau des Bildungswesens in die Hand zu nehmen. „Im Gegensatz zur CDU, die mit dem neuen Kinderbildungsgesetz und der Kürzung der Mittel für den Schulausbau im Ganztagsbereich eindeutig belegt, welchen Stellenwert die Kleinsten für sie haben, will die SPD auch in Remscheid den behutsamen Wechsel einleiten“, so der Vorsitzende der Schulausschusses Hans Peter Meinecke.