Ein neuer Aufbruch für NRW

Am 21. Juli 2010 war der Remscheider Landtagsabgeordnete Sven Wolf Gast bei der Lüttringhauser SPD und berichtete über die Wahl einer neuen Landesregierung für NRW. darüber hinaus berichtete er über die Schwerpunkte seiner parlamentarischen Arbeit, die er sich für die kommenden fünf Jahre gesetzt hat. Wolf berichtete, dass er dass er seine Schwerpunkte in den Bereichen Kommunales und Rechtspolitik setzen möchte. Hier möchte er die Interessen der Städte gegenüber dem Land und gemeinsam mit dem Land gegenüber den Bund vertreten.

Einen breiten Raum nahm die Bildungspolitik während der Diskussion ein. Wolf unterstrich das zentrale Anliegen der neugewählten Landesregierung, dass Kinder gemeinsam länger lernen sollen. Der Volksentscheid in Hamburg habe gezeigt, dass diejenigen, die von der Reform profitiert hätten, nicht zur Wahl gegangen sein. Deswegen müsse bei der Umsetzung dieses Ziels verstärkt aufgeklärt werden.