Müngstener Brücke sanieren

2. folgende Resolution zur Abstimmung zu stellen:
Die ungenügende Informationspolitik der DB Regio NRW GmbH bei der Sperrung der Müngstener Brücke für den Eisenbahnverkehr zum 19. November 2010 hat bei den Nutzerinnen und Nutzern der Regionalbahn 47 sowie den Verantwortlichen aus den Räten sowie den Verwaltungen der Städte Remscheid und Solingen sowie beim Verkehrsverbund Rhein Ruhr für Unverständnis und Verärgerung gesorgt.
Die Gründe, aus denen die Eisenbahnstrecke im wahren Sinne des Wortes von einem Tag auf den Anderen ohne befriedigende Unterrichtung der Pendler, der Politik und der Verwaltung der beiden Städte erfolgen musste, ist nicht nachzuvollziehen. Hierdurch ist sowohl dem Öffentlichen Personennahverkehr als solchem als auch der öffentlichen Hand schwerer Schaden in Form schwindenden Vertrauens zugefügt worden.
Die Müngstener Brücke ist von essentieller Bedeutung für die Stadt Remscheid und das Bergische Land. Der Rat der Stadt Remscheid spricht sich ausdrücklich für ihre Sanierung aus und fordert die DB Regio NRW GmbH auf, für die von ihr für das Jahr 2011 an der Müngstener Brücke geplanten Sanierungsarbeiten einen detaillierten Zeitplan vorzulegen. Aus diesem Plan soll hervorgehen, wann welche Arbeiten durchgeführt werden sollen und in welchen Zeiträumen?