47,2 Millionen Euro flossen 2011 nach Remscheid

Martin Brink † 2013
Martin Brink, Mitglied der Landschaftsversammlung Rheinland

In Remscheid ist der Landschaftsverband mit einer Einrichtung vertreten, dem Jugendheim Steinberg in der Innenstadt. 75 Prozent der Leistungen kommen Menschen mit Behinderung in Remscheid zugute: Über 35,3 Millionen Euro wurden gezahlt für die Sozialhilfeleistungen für Menschen mit Behinderung, für die LVR-Förderschulen, die Kriegsopferfürsorge und die Hilfe für schwerbehinderte Menschen im Beruf.
Der LVR ist als regionaler Kommunalverband zuständig für Aufgaben in den Handlungsfeldern Soziales und Integration, Gesundheit und Heilpädagogik, Schulen und Jugend sowie Kultur und Umwelt. Diese werden finanziert aus der Umlage der 26 Mitgliedskörperschaften im Rheinland sowie aus Bundes- und Landesmitteln, die vom LVR bewirtschaftet werden. Die Arbeit des LVR wird politisch gestaltet und kontrolliert von der Landschaftsversammlung Rheinland. Hier vertreten 128 Mitglieder aus den Stadträten, Kreistagen und dem Städteregionstag als gewählte Politikerinnen und Politiker ihre Kommunen.