Mit neuen und altbekannten Gesichtern für Lennep

Am vergangenen Mittwoch hat der SPD-Ortsverein Lennep in seiner Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender wiedergewählt wurde Lothar Sill (61 Jahre, Personalleiter). Ihm zur Seite stehen Lothar Krebs (71 Jahre, Jurist, Rentner) und Ursula „Ulla“ Czylwik (56 Jahre, Angestellte im Jobcenter der Stadt Wuppertal) als stellvertretende Vorsitzende. Als Kassierer wiedergewählt wurde Klaus Grunwald (62 Jahre, Sparkassenangestellter).

„Ich freue mich sehr über meine Wiederwahl und auf eine gute Zusammenarbeit in den nächsten zwei Jahren.“ so der Vorsitzender der Lenneper SPD in einem ersten Statement. „Als Ortsverein Lennep wollen wir in den kommenden Jahren neben der intensiven Begleitung des Großprojektes „DOC“ und der damit einhergehenden Sportstättenverlegung ein besonderes Augenmerk auf das Inklusionsprojekt am Hasenberg und die weitere Entwicklung dieses Quartiers legen. Die Arbeit vor Ort direkt mit den Bürgern ist uns sehr wichtig, nur so können Probleme früh erkannt und zusammen mit den Bürgern gelöst werden. “ beschrieb Lothar Sill die Ziele für die nächsten Jahre.

Neben den o.g. Personen wurden in den Vorstand gewählt: Vanessa Warwick (25 Jahre, Lehramtsstudentin) und als ihr Stellvertreter Tobias Günther (20 Jahre, Auszubildender zum Speditionskaufmann) – beide zum ersten Mal. Von den sieben Beisitzerinnen bzw. Beisitzern gehörten drei bereits dem alten Vorstand an: Jürgen Kucharczyk (56, Beamter bei der Telekom), Renate Schmid (70 Jahre, Rentnerin) und Ernst Söhn (73 Jahre alt, Verwaltungsfachwirt in Rente). Neu gewählt wurden: Katharina Janotta (20 Jahre alt, Abiturientin), Karl-Wilhelm Tamm (58 Jahre alt, Technischer Angestellter), Regine Youssofi (58 Jahre alt, Pflegedienstleitung) und Darius Youssofi (28 Jahre alt, Student der politischen Kommunikation).