Petra Kammerevert hat Remscheid besucht!

Am letzten Dienstag den 29.04.2014 besuchte die Europaabgeordnete Petra Kammerevert die AG 60 Plus der SPD Remscheid. Trotz zahlreicher Wahlkampftermine fand die Abgeordnete die Zeit sich mit den Genossinnen und Genossen über europapolitische Themen auszutauschen. Dabei stieß sie unter den Anwesenden auf viel Interesse am europäischen Projekt und am bereits laufenden Europawahlkampf.

Zu Beginn der Veranstaltung referierte Kammerevert über die historisch gewachsenen Aufgaben der Europäischen Union. Insbesondere betonte sie dabei die Friedenssicherung und den wirtschaftlich-sozialen Fortschritt als elementare Leistungen der Gemeinschaft. „Uns geht es trotz der Krise gut!“ stellte die Abgeordnete fest. Denn die enge Zusammenarbeit der europäischen Staaten und vor allem der freie Warenverkehr komme Deutschland zugute. Es sei für unser Land von großer Bedeutung, die Wirtschaft anderer EU-Staaten zu stärken, um unsere Absatzmärkte auch in Zukunft sichern zu können und damit „Exportweltmeister“ zu bleiben. Auch sei es stets das Ziel der SPD ein sozialeres Europa zu schaffen. „Der Mensch, nicht das Geld, muss im Mittelpunkt stehen“ bemerkte die Abgeordnete in diesem Zusammenhang. Um diese Ziele zu erreichen müsse die Finanz-, Steuer-, Sozial- und Wirtschaftspolitik der EU-Staaten noch besser verknüpft und koordiniert werden.
Am Ende ihrer Ansprache ging Kammerevert auf die Wichtigkeit der europäischen Gesetzgebung für den Alltag der Menschen ein. Nicht weniger als 80 Prozent der Gesetze werden heute vom europäischen Parlament verabschiedet. Damit seien insbesondere die Kommunen abhängig von den Brüsseler-Entscheidungen. Demzufolge sei es nicht egal wie sich das Europäische Parlament zusammensetzt. Nur mit einer starken sozialdemokratischen Fraktion sei es möglich ein wirtschaftlich starkes und sozialgerechtes Europa zu schaffen. Nur mit einem Kommissionspräsident Martin Schulz könne Europa zukunftssicher gestaltet werden. Aus diesen Gründen lohne es sich der SPD am 25. Mai die Stimme zu geben.