Rosen für die Damenwelt

2016-03-08 - Aktion zum Internationalen Frauentag 2016
Aktiv: Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Migration & Vielfalt der Remscheider SPD und des SPD-Frauennetzwerks.

Am Dienstag war internationaler Weltfrauentag. Mit einem Bollerwagen voller Rosen und Flyer machte sich eine achtköpfige Gruppe der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) auf den Weg um Frauen an diesem speziellen Tag eine Freude zu machen und sie über das Thema der Emanzipation aufzuklären. Im Gespräch mit den Bürgerinnen wurden nicht nur heiße Themen der Geschlechtergleichberechtigung diskutiert, sondern auch Belange des alltäglichen Lebens.

Mitglieder der Remscheider SPD gingen von Geschäft zu Geschäft und schenkten den berufstätigen Frauen Rosen. So auch in einem Remscheider Bankinstitut, in dem ein männlicher Mitarbeiter nach einem netten Gespräch um mehrere Rosen bat, damit er diese später an seine Kolleginnen überreichen könne. „Ich finde, dass das eine schöne Aktion ist“ teilte er den SPD-Mitgliedern mit. Auch junge Neumitglieder der SPD Remscheid nahmen an der Aktion teil und verteilten voller Eifer Rosen an die Bürgerinnen auf der Alleestraße.

Doch auch die Ziele der SPD zum Thema Gleichberechtigung der Frau waren von Bedeutung. Dieser Eindruck wurde auch von vielen Bürgerinnen geteilt, die mit Zustimmung und Selbstironie den Themen beipflichteten. „Es kann nicht sein, dass Frauen im Jahr 2016 immer noch weniger verdienen als Männer“, war einer der am häufigsten gehörten Sätze im Bürgerinnendialog.

Die SPD-Mitglieder vor Ort machten deutlich, dass Frauen und Männer gleich viel verdienen sollen und in jeglicher Hinsicht gleich behandelt werden müssen. Die stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen zeigte deutlich die Diskrepanz zwischen Wunsch und Realität: „Es ist bekannt, dass Frauen für die gleiche Arbeit im Durchschnitt 22 % weniger verdienen als die Männer. Wir haben den Anspruch, dass wir diese Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft beenden wollen. Deshalb, werden wir uns auch zukünftig für mehr Gleichberechtigung einsetzen und den Weg für eine fairere Gesellschaft ebnen.“

Das sind Worte, die zu neuen Aktionen ermutigen. Die SPD Remscheid wird auch in der nächsten Zeit weiter für diese Werte kämpfen und streiten.