Vorlesestunde statt Reden schwingen

Ingo Schäfer am Rednerpult.
Ingo Schäfer am Rednerpult.

Ingo Schäfer wird am 18. November im Willi-Hartkopf-Haus, in Remscheid, Geschichten aus dem Bergischen vorlesen. Für die älteren Menschen in der Senioreneinrichtung der AWO (Arbeiterwohlfahrt) ist diese Vorlesestunde eine Abwechslung, die Freude und Erinnerung schenken soll.

Der Feuerwehrmann Ingo Schäfer lebt mit seiner Familie in Solingen. Die Bergischen Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal waren für ihn immer eine Einheit, die gemeinsam stark auftreten kann und muss. Deshalb möchte er auch den Kontakt zu Menschen in Remscheid pflegen. Da ist das Vorlesen und Erzählen ein guter Weg, sich kennen zu lernen.

Als Vater hat er einst seiner Tochter vorgelesen und besitzt heute als Politiker die Gabe, Menschen anzusprechen und ihnen zuzuhören. Die Damen und Herren im Willi-Hartkopf-Haus dürfen auf einen abwechslungsreichen Vormittag gespannt sein.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Das Seniorenzentrum Willi-Hartkopf-Haus nimmt zum wiederholten Male an dieser Veranstaltung teil.