Malerei und Lyrik – oder: Wie viele Identitäten kann ein Mensch in sich tragen?

Die einzigartige Synthese von Malerei und Lyrik der Remscheider Künstlerin Sevim Güngören wird ab dem 14. Juli in Form einer Ausstellung in den Räumlichkeiten der Remscheider SPD zu sehen sein.

Zur Eröffnung der Ausstellung laden wir

am Freitagabend, 14. Juli 2017 um 19:00 Uhr
in die SPD-Geschäftsstelle, Elberfelder Straße 39

ein.

In ihren Werken verarbeitet die aus Anatolien stammende Künstlerin ihre Erfahrungen mit den drei sie prägenden Kulturen: der kurdischen, der türkischen und der deutschen. Sie komplementiert ihre Acrylbilder dabei mit eigenen Gedichten und Prosatexten. Ich arbeite „mit den Augen meiner Seele und den Worten meines Herzens“, beschreibt die Künstlerin ihre besondere Vorgehensweise.

Zur Ausstellungseröffnung wird es außerdem Musik, einen kleinen Imbiss, und die Gelegenheit zu einem Gespräch mit der Künstlerin geben. Wer keine Zeit für die Eröffnungsfeier hat, kann die Ausstellung auch zu den normalen Öffnungszeiten der SPD-Geschäftsstelle besichtigen. Sie ist dort noch bis zum 31. August 2017 zu sehen.