Traditionelles Heringsessen am Aschermittwoch: Diskussion über GroKo in Berlin und Personalvorschläge für Vorstandswahlen der Remscheider SPD im März.

„Traditionell lud der Ortsverein Remscheid-West auch an diesem Aschermittwoch in den Lindenhof zum Heringsessen ein. Bei der Planung konnten wir nicht ahnen, wie aktuell unsere Debatte sein wird“ berichtet Sven Wolf als Ortsvereinsvorsitzender. „Es gab eine lebhafte Debatte die deutlich zeigte, in welchem Dilemma die SPD derzeit ist. Mir wäre es lieber, wenn wir endlich wieder über die Grundversprechen unserer Gesellschaft reden statt über Personal am Kabinettstisch. Simon Geiß war als Gast aus dem Landesvorstand der Jusos NRW für diese Diskussion extra zu uns in den Lindenhof gekommen.“

„Traditionell lud der Ortsverein Remscheid-West auch an diesem Aschermittwoch in den Lindenhof zum Heringsessen ein. Bei der Planung konnten wir nicht ahnen, wie aktuell unsere Debatte sein wird“ berichtet Sven Wolf als Ortsvereinsvorsitzender. „Es gab eine lebhafte Debatte die deutlich zeigte, in welchem Dilemma die SPD derzeit ist. Mir wäre es lieber, wenn wir endlich wieder über die Grundversprechen unserer Gesellschaft reden statt über Personal am Kabinettstisch. Simon Geiß war als Gast aus dem Landesvorstand der Jusos NRW für diese Diskussion extra zu uns in den Lindenhof gekommen.“

„Für die Gegner war klar: Unter einer Großen Koalition leidet die Debattenkultur in unserem Land, daher hat die letzte GroKo bei der Wahl im September fast 14 Prozentpunkte verloren. Auf der anderen Seite müsse auch die SPD Verantwortung in einer Regierung übernehmen führen Befürworter ins Feld. Massive Kritik gab es ganz besonders an dem Handeln des Parteivorstandes in Berlin. Es gab ein einheitliches Bild gegen eine Große Koalition“ ergänzt seine Stellvertreterin Katharina Keil „Losgelöst von der Regierungsfrage brauchen wir einen Neustart der SPD. Wir müssen endlich wieder den Mut haben, frische Ideen zu diskutieren.“

„Wir haben zudem nochmal unsere Personalvorschläge für die nächste Vorstandswahlen der Remscheider SPD im März bekräftigt. Ralf Gassen, Nadine Gaede, Ernst-Peter Wolf und Mathias Rosahl wurden für den Vorstand nominiert. Wir freuen uns, dass erfahrene und junge Mitglieder antreten werden. Zudem begrüßen wir, dass unsere neue Vorsitzende Christine Krupp ihre Arbeit fortsetzen will“ so Sven Wolf.