Mit neuen Köpfen und neuer Begeisterung durchstarten

Am Sonntag trafen sich 19 engagierte Jungsozialistinnen und Jungsozialisten in der SPD-Geschäftsstelle um ihre jährliche Hauptversammlung abzuhalten.

Der neue Vorsitzende Philipp Weber (21), Auszubildender im Bereich Gesundheitsmanagement, äußerte sich begeistert über den Elan der Remscheider Jusos trotz der Niederlage der deutschlandweiten NoGroko-Kampagne der Bundesjusos. „Es ist besonders schön, dass heute auch viele Neumitglieder zu uns gefunden haben. Das ist doch auch ein Zeichen des Aufbruchs, wenn junge Leute trotz der nun kommenden Groko in die Verantwortung treten und ihre Stimme erheben“.

Des Weiteren wurden die Positionen des stellvertretenden Vorsitzenden, Tobias Niebergall (20, dualer Student), und des Beisitzers, Burhan Türken (25, Wirtschafts- und Politikstudent) im Vorstand neu besetzt. Nadine Gaede (28, Fraktionsassistentin) wurde als Regio-Beauftragte gewählt und kümmert sich nun um die Vernetzung der Jusos mit anderen Juso Gliederungen.

Für das nächste Jahr wollen die Remscheider Jusos ihre Themenschwerpunkte auf die Bereiche Mobilität, Bildungs- und Gesundheitspolitik legen. So wollen sie sich für ein besseres ÖPNV Angebot und gute Anbindungsmöglichkeiten zu den umliegenden Großstädten einsetzen.

Ebenso liegen ihnen die Anliegen der Schülerinnen und Schüler hier vor Ort am Herzen, denen sie als aktiver Ansprechpartner zur Verfügung stehen wollen.

Wer bei den Jusos mitmachen möchte, kann sich unter PhilippWeber.RS@nullgooglemail.com direkt bei Philipp Weber melden!