Roter Teppich für Kinoeröffnung

„Film ab - Kinogänger aus Remscheid können sich auf das neue Kino am Hauptbahnhof freuen“. erklärt Sven Wolf, Vorsitzender der SPD-Fraktion nach der filmreifen Eröffnungsveranstaltung am Mittwochabend. Das neue Kino mit sechs Sälen und bis zu 1300 Plätzen bietet ein großes Angebot an Filmen. Es wird junge und junggebliebene Besucher anziehen.

Burkhard Mast-Weisz beim Wahlkampfabschluss auf der Alleestraße
Burkhard Mast-Weisz beim Wahlkampfabschluss auf der Alleestraße.

Die Bauarbeiten begannen bereits 9. Juni 2015, nachdem Anfang 2014 klar war, dass der Betreiber CineStar ein Interesse am Standort Remscheid hat. „Eine solche Analyse musste sorgfältig geprüft werden, weil es sich bei einem Kino um einen Sonderbau handelt, der eine alternative Nutzung nur schwer zulässt“, betont Wolf, „allerdings wurden die Bedenken schnell ausgeräumt.

Es gab Zeiten, da hatte Remscheid in jedem Ortsteil mindestens ein Kino und in der Innenstadt gleich mehrere.“, erinnert sich Wolf, „Gut, dass wir uns nicht zufriedengaben.

Profitieren werden auch die kleinen Kneipen und Lokale in unmittelbarer Nähe zum Kino. Das neue Szeneviertel zieht schon jetzt viele Besucher an.

Filmreif ist auch die Bauphase: begonnen, geplant und fertiggestellt – wir rollen den roten Teppich für die fristgerechte Fertigstellung aus!

Aus einer Idee wird noch kein Plan! Mit Hartnäckigkeit und Verhandlungsgeschick durch unseren Oberbürgermeister Mast-Weisz konnte der Bau eines Kinos erst umgesetzt werden!“