Heute: Mondfinsternis in ganz Deutschland. Blauer Mond muss wieder über Remscheid leuchten!

„Heute morgen gab es eine Mondfinsternis. Leider gibt es diese in Remscheid schon seit vielen Jahren und zwar täglich. Der einzige weltweit erhaltene Mannesmann-Turm ist eine Landmarke für Remscheid. Wir wollen den Erhalt dieses Denkmals durchsetzen. Dabei liegt die Verantwortung beim Eigentümer, so wie bei jedem anderen Denkmal auch. Das gilt auch für Konzerne wie ALDI und hier muss gleiches Recht für alle gelten“ betont Sven Wolf, Vorsitzender der SPD Fraktion.

„Die aktuelle Debatte um die Aufstellung des blauen Mondes, jetzt mit der Erlaubnis zum Bau von Einzelhandel in Verbindung zu bringen, ist unredlich. Es mehren sich in meiner Nachbarschaft nun die Stimmen, die sagen das sei ‚Erpressung‘. Denn das Eine hat nichts mit dem Anderen zu tun“, sagt Stefan Grote, Bezirksbürgermeister im Südbezirk, verärgert.

„Die SPD Fraktion hat viele Anregungen eingebracht, wie etwa den Wiederaufbau mit Fördermitteln aus dem Heimatprogramm NRW zu unterstützen. Zugleich haben wir gefordert, dass die Stadtverwaltung gegenüber dem uneinsichtigen Eigentümer den harten Weg geht und ordnungsrechtliche Schritte einleitet.“ erinnert Sven Wolf an die Initiativen seiner Fraktion.

Stefan Grote betont: „Was den Einzelhandel im Südbezirk angeht, sind wir unabhängig vom Blauen Mond in Gesprächen mit der Verwaltung. Wenn mehr Nachfrage entsteht, kann das Einzelhandelsangebot nachziehen. Denn wir wollen verlässlich die Menschen in allen Bezirken versorgt wissen. Daher sind wir bereit, darüber zu sprechen. Voraussetzung muss aber sein, dass die Dinge nicht weiter unzulässig vermischt werden.“