Jugendrat zu Gast bei der SPD

Seit 2004 engagieren sich junge Menschen im Jugendrat und vertreten die Interessen aller Remscheider Jugendlichen. Sie engagieren sich überparteilich für eine jugendfreundliche Gestaltung unserer Stadt.

Im April 2018 nahm der 8. Jugendrat seine Arbeit auf. Wie sehen ihre Pläne aus? Mit welchen Themen setzen sie sich auseinander? Was liegt ihnen besonders am Herzen? Was konnte bereits umgesetzt werden? Was treibt sie an?

Das große Engagement beim „Fridays for Future“, wo Schülerinnen und Schüler für eine lebenswerte Zukunft auf unserem Planeten demonstrieren, hat uns dazu bewegt, mit den Jugendvertretern unserer Stadt ins Gespräch zu kommen.

Auf Einladung der SPD-Fraktion waren am vergangenen Montag zwei Vertreter des Remscheider Jugendrates unsere Gäste.

„Daniel Pilz und Belinda Tillmanns führten uns auf erfrischende Art und Weise in ihre Themen und Projekte ein“, so Sven Wolf, Fraktionsvorsitzender der SPD, „dabei gab es viele Überschneidungen bei Themen, die auch uns seit Jahren umtreiben. Eine schönere Innenstadt, die Direktverbindungen nach Köln und Düsseldorf oder eine attraktivere Freizeitgestaltung für junge Menschen in Remscheid sind da nur einige Beispiele.“

Im Anschluss gab es eine lebhafte Diskussion mit den Mitgliedern der Fraktion, die viele Anregungen, Ideen und Impulse in ihre jeweiligen Ausschüsse mitnehmen konnten.

Burhan Türken, Sachkundiger Bürger im Schulausschuss und Vorsitzender der Remscheider Jusos berichtete nach einem kurzen persönlichen Gespräch mit den beiden Vertretern „Bei dem Gespräch mit Belinda und Daniel wurde mir noch mal bewusst wie wichtig die Freizeitmöglichkeiten und ein gut funktionierender ÖPNV für junge Menschen ist. Da sollten wir von allen Seiten weiter Druck aufbauen.“