SPD: Chancengleichheit für alle Kinder

 „Wir sind darüber sehr erfreut, dass die Stadt Remscheid nach unserer immer wiederkehrenden Frage ‚Wie werden die fünfjährigen Vorschulkinder für den Schulbesuch vorbereitet?‘ eine vertretbare, kreative und finanzierbare Lösung gefunden hat!“ so Erden Ankay-Nachtwein, Mitglied der SPD im Jugendhilfeausschuss.

Erden Ankay-Nachtwein

„Dieses Jahr werden 40 Kinder mit Sprachförderungsbedarf mit verschiedenen Lösungsansätzen gefördert. Ich bin der Überzeugung, dass jedes Elternteil, jede Grundschule dies zu schätzen weiß, wenn die Kinder für den Bildungsstart entsprechend vorbereitet werden.

Damit verbunden wäre ein Appell an die Eltern, diese Angebote ernst zu nehmen, und dafür zu sorgen, dass ihre Kinder für den Start in das ‚Schulleben‘ gut vorbereitet sind.

Wir sind davon überzeugt, dass dies nur eine vorrübergehende Lösung ist, bis der „Mangel an Kita-Plätzen“ behoben ist, um so einer Bildungslücke entgegenzutreten.  Chancengleichheit für alle Kinder herzustellen ist Aufgabe von Politik und Stadtverwaltung!“

 

Zum Hintergrund:

Umsetzung des Rechtsanspruches auf Förderung in Kindertageseinrichtungen gemäß § 24 SGB VIII; Umsetzung des Kinderbildungsgesetzes (KiBiz NRW) – Betreuung von Vier- und Fünfjährigen Kindern ohne Kita-Platz ab 2019/2020.