Zu Besuch im nachbarschaftlichen Kleingartenverein

Pressemitteilung von Jürgen Kucharczyk anlässlich eines Besuches beim Vorsitzenden Friedel Stucke in der Kleingartenanlage am Hasenberg

Besuch in der KGA Hasenberg

Nachdem das traditionelle Frühlingsfest und nun auch das Sommerfest wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, hat sich der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Lennep, Jürgen Kucharczyk, auf den Weg gemacht und den Vorsitzenden des Kleingartenvereins Hasenberg, Friedel Struck, in seinem Garten besucht.

„Mir ist es wichtig zu wissen, wie es den Menschen in der Pandemie in der Kleingartenanlage Hasenberg geht und wo der Schuh drückt.“, so Jürgen Kucharczyk, der für den Hasenberg Mitglied im Rat der Stadt Remscheid ist.

In der der aktuellen Situation besuchen die Gartenbesitzer – und erst recht bei dem schönen Wetter – ihre Parzellen in der Anlage gerne. Es gibt im Frühjahr immer viel zu tun. Wenn im Sommer geerntet werden soll, muss im Frühjahr gesät und gepflanzt werden, so eine Erkenntnis. Der Garten bietet viele Möglichkeiten, Obst und Gemüse aus eigener Anpflanzung zu essen und darüber hinaus besteht die Möglichkeit auch die Produkte haltbar einzukochen oder einzufrieren, damit im Winter auch noch z. B. leckere Erdbeeren da sind.

Es gibt am Hasenberg trotz Corona ein lebendiges Gartenleben, mit Abstand aber dennoch ist hier viel Kommunikation über die Hecke hinweg möglich.

So verwundert es auch nicht, dass es für die schöne Gartenanlage – an der Hangseite zum Panzerbachtal hin – eine große Nachfrage nach freien Parzellen gibt. Leider sind jedoch alle Parzellen ausgebucht und so gibt es mittlerweile auch eine anwachsende Warteliste so ein weiteres Fazit von Jürgen Kucharczyk aus diesem Gespräch.

Die Situation des Gartenheims mit Gastronomie ist seit dem Lockdown nicht so rosig. Bisher dahin hatte die Gaststätte regelmäßig offen und hat für die Gartenbesitzer und Besucher ein kühles frisch gezapftes Bier oder auch Kleinigkeiten zum Essen wie Frikadellen vorrätig gehabt.

Die Nutzung für Familienfeiern, z. B. Beerdigungen und weiteren kleinen Feierlichkeiten, sind entfallen und reißen somit ein finanzielles Loch in die Vereinskasse. Das Frühlings- und Sommerfest sind weitere Posten, die im geplanten jährlichen Etat fehlen. „Nicht nur für die Gartenfreunde waren die Feste ein Highlight im Kleingartenleben sondern auch für die Nachbarschaft des gesamten Hasenberges entfällt ein wichtiger Kommunikationspunkt in diesem Jahr.“ so Jürgen Kucharczyk.

„Hier müssen wir uns kümmern, dass die Existenz der Kleingartenanlagen – nicht nur am Hasenberg – sondern im gesamten Stadtbezirk Lennep und darüber hinaus in Remscheid, in Corona-Pandemiezeiten nicht unter die Räder kommen.“, so Kucharczyk. So will er in der nächsten Ratssitzung bei der Stadtverwaltung anfragen wir die Situation (Corona-Pandemie) in den Remscheider Kleingartenalgen ist.

Es muss uns gelingen die wichtigen Einrichtungen in den Wohnquartieren als Erholungsorte und Orte des Miteinander zu stabilisieren, wir brauchen die Kleingartenanlagen jetzt besonders.

Verabschiedet haben sich die beiden Vorsitzenden Friedel Stucke (Kleingartenanlage) und Jürgen Kucharczyk mit dem festen Versprechen, nach Corona zu einer Veranstaltung SPD Lennep vor Ort im Gartenheim zu treffen, auch bei einem frisch gezapften Bier!