SPD beantragt Sondersitzung zum Impfzentrum gegen Covid 19 in Remscheid

„Unter der Einbeziehung der mir vorliegenden Information habe ich heute mit dem Fachbereich Ratsangelegenheiten für Donnerstag, den 17. Dezember 2020 um 17:00 Uhr in den großen Sitzungssaal des Rathauses eine Sondersitzung des Ausschusses für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Wohnen und Pflege einberufen,“ so der Ausschussvorsitzende der SPD-Fraktion, Jürgen Kucharczyk. „Kerntagesordnungspunkt ist der aktuelle Sachstandbericht der Verwaltung zum Impfzentrum in Remscheid. Der Sozialdezernent Thomas Neuhaus und der Feuerwehrchef Guido Eul-Jordan werden den Ausschuss über das Impfzentrum informieren. Sowie die Vorgaben der Landesregierung NRW, Logistik, und Voraussetzungen für die Standortwahl. Ebenso sollen die finanziellen Auswirkungen im Focus der Verwaltungsinformationen stehen.

Bild: Thomas Wunsch, Remscheid.

Gesundheit der Menschen in Remscheid ist uns wichtig, besonders in Zeiten der Corona-Pandemie, wir wollen mit der Sitzung vor den Weihnachtstagen die Menschen in Remscheid aktuell zum Sachstand informieren,“ so der Ausschussvorsitzende Jürgen Kucharczyk, erste und rasche Informationen gibt es für den ganzen Stadtrat und die Öffentlichkeit bereits am 10. Dezember. Weitere Fachfragen können dann im Ausschuss am 17. Dezember beantwortet werden.

Kucharczyk abschließend: „Wichtig ist, dass der Krisenstab nun seine Arbeit machen kann und das Impfzentrum am 15. Dezember einsatzbereit ist, so wie die Strategie von Bund und Ländern es vorsieht. Der 17. Dezember als frühestmöglicher Termin verbindet passend das berechtige Interesse nach öffentlicher Debatte und die Pflicht, die laufenden Arbeiten zu erledigen.“