Flexibilität für Bürgerinnen und Bürger – Abholstation für Personaldokumente und Bürger-Terminals

Gemeinsame Pressemitteilung von SPD, GRÜNE und FDP bzgl. einer Anfrage „Abholstation für Personaldokumente und Bürger-Terminals“ im heutigen Ausschuss für Bürgerservice, Ordnung und Sicherheit.

Bild: Thomas Wunsch, Remscheid.

In der heutigen Sitzung des Ausschusses für Bürgerservice, Ordnung und Sicherheit stellen die Fraktionen von SPD, GRÜNEN und FDP die Frage nach Abholstationen und Bürger-Terminals.

Sebastian Thiel, Sprecher der SPD: „Die Stadt Langenhagen in Niedersachsen macht es uns vor, sie haben eine Rathaus-Abholstation unter anderem für Personaldokumente eingerichtet. Sie ermöglicht es, seine Personaldokumente rund um die Uhr abzuholen!“

Susanne Fiedler, Ausschusssprecherin der Grünen ergänzt: “Somit müssen sich die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr ausschließlich nach den Öffnungszeiten des dortigen Rathauses richten und sind somit flexibel, wann sie Ihre Dokumente abholen.“

„Auch Leipzig ist auf einem guten Weg“, Christian Arntzen, FDP-Ausschussmitglied, „dort will man, dass die Bürgerinnen und Bürger die Online-Leistungen der Stadtverwaltung in Anspruch nehmen können. Dies soll unabhängig davon sein, ob zu Hause die erforderlichen Geräte oder ein Internet-Zugang vorhanden sind. Dafür werden im Stadtgebiet an verschiedenen Orten Bürger-Terminals aufgestellt.“

Sebastian Thiel abschließend:„Abholstationen und Bürger-Terminals sollen barrierefrei und somit für mobilitätseingeschränkte Benutzer/-innen geeignet sein“.

 

Zur Anfrage: 2021.01_.26_Anfrage_Abholstation_f__r_Personaldokumente_und_B__rger-Terminals__BOS__