Ein Dankeschön für eine Arbeit, für die man eigentlich nicht genug danken kann!

Übergabe von 200 Tafeln fair gehandelter Schokolade aus dem Flair-Welt-Laden Lüttringhausen an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Impfzentrums Remscheid Seit über einem Jahr sind wir alle – 114.000 Remscheiderinnen und Remscheider – so etwas wie eine Schicksalsgemeinschaft. Von einem Tag auf den anderen hat sich unser aller Leben durch das sogenannte „Covid 19“-Virus verändert. Selbstverständlichkeiten wie Familienangehörige in den Arm nehmen oder Freunde treffen wurden plötzlich durch ein heimtückisches, sich schnell verbreitendes Virus zu einer Gefahr für unser aller Leben.

Zu einem Lichtblick, zu einem Zeichen der Hoffnung wurde die Aussicht, durch die Entwicklung von Impfstoffen wieder ein normales Leben führen zu können. Ein Leben, das aus banalen Selbstverständlichkeiten besteht: sich ohne Angst mit den eigenen Eltern und Großeltern, mit Freunden und Bekannten zu treffen.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Impfzentrum der Stadt Remscheid haben seit vielen Wochen eine unglaublich wichtige Arbeit für uns alle übernommen: mit jeder einzelnen Impfung, die sie verabreichen, geben sie den Geimpften ein Stück Hoffnung, nehmen ihren Angehörigen einen Teil ihrer Angst und geben uns allen ein Stückweit die Zuversicht, dass wir in einer hoffentlich nicht allzu fernen Zukunft wieder Angst- und maskenfrei unser „normales“ oder „gewohntes“ Leben führen können.“ so der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Remscheid, Sven Wolf.

Im Namen der Remscheider SPD und der SPD-Ratsfraktion besuchten Sven Wolf, Ralf Gassen und Ilona Kunze-Sill am 01. Mai das Remscheider Impfzentrum in der Sporthalle West, um sich bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Remscheider Impfzentrums für ihre Arbeit zu bedanken und übergaben hierbei 200 Tafeln fair gehandelter Schokolade aus dem Flair-Welt-Laden in Lüttringhausen.

„Wir wissen ehrlich nicht, wie wir Ihnen für ihre Arbeit danken können. Da wir aber ahnen, dass die Arbeit im Impfzentrum bei dem einen oder anderen auch „an die Nerven“ gehen dürfte, haben wir uns dazu entschieden, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mit einem symbolischen Dankeschön aus Schokolade zumindest eine ganz, ganz kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.“ so der stv. Vorsitzende der Remscheider SPD, Ralf Gassen.

Bei der Auswahl des Präsentes habe man sich bewusst für ein fair gehandeltes Produkt aus dem Flair-Weltladen in Lüttringhausen entschieden. „Viele Remscheider Einrichtungen, Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister leiden unter den Folgen der Corona-Pandemie. Es ist wichtiger denn je, dass wir gerade jetzt unsere heimische Wirtschaft unterstützen.“, so die Fraktionsgeschäftsführerin Ilona Kunze-Sill.