Gesetz zur Stärkung von Betriebsräten

Der Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Wohnen und Pflege im Rat der Stadt Remscheid und Stellvertretende Fraktionsvorsitzende Jürgen Kucharczyk findet es außerordentlich wichtig, dass für die Arbeitnehmer*innen das Betriebsrätemodernisierungsgesetz verabschiedet wurde.

 

„Das Signal aus Berlin kommt zum richtigen Zeitpunkt! Gerade in pandemischen Zeiten sorgt das neue Gesetz für einen besseren Kündigungsschutz für engagierte Beschäftigte.“, beschreibt Kucharczyk den Kern des neuen Gesetzes.

 

Zukünftig kann in Betrieben mit bis zu 200 Beschäftigten das einfache Wahlverfahren, welches schneller ablaufen kann und bei dem weniger Formalitäten beachtet werden, Anwendung finden.

 

Gleichzeitig wurde mit der Gesetzesverabschiedung die Unfallversicherung ausgeweitet. Nun gilt auch der Schutz bei der mobilen Arbeit für privat veranlasste Wege während der Arbeitszeit. Damit wurde eine Versicherungslücke geschlossen, die Mitarbeiter*innen im Homeoffice zuvor schlechter gestellt hat, als die Kolleg*innen an der Arbeitsstätte.

 

Ebenfalls sind jetzt die Hin- und Rückwege zu Kinderbetreuungseinrichtungen bei der Tätigkeit im Homeoffice geschützt.

 

„Das bedeutet, dass Beschäftigte auch im Homeoffice versichert sind, wenn sie wie im Büro in die Küche gehen, um sich etwas zu Essen oder zu Trinken holen“, so Kucharczyk abschließend.