Nach pandemiebedingter Pause: SPD nimmt beliebte Nachbarschaftsgespräche wieder auf

Bild: Marcus Müller

Die Remscheider SPD und die SPD Ratsfraktion laden am Freitag, 29. Oktober, erstmals nach Ausbruch der Corona-Pandemie wieder zu einem Nachbarschaftsgespräch ein. Ab 17 Uhr können alle interessierten Bürgerinnen und Bürger mit Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz, dem stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Jürgen Kucharczyk und vielen weiteren Rats- und BV-Mitgliedern ins Gespräch kommen und Ideen für Lennep einbringen.

Treffpunkt für das Nachbarschaftsgespräch ist der Kiosk an der Bushaltestelle „Kreishaus“ an der Kölner Straße. Im Rahmen eines Spaziergangs wird dann, neben der zentralen Kölner Straße, vor allem auch das Areal rund um den Lenneper Bahnhof in Augenschein genommen, wo sich in den vergangenen Jahren so viel Neues entwickelt hat, wie nirgendwo sonst in der Stadt.

Fortgesetzt werden die Nachbarschaftsgespräche bereits am Freitag, 5. November: Dann wird der ursprünglich für März 2020 vorgesehene und aufgrund der Pandemie verschobene Vor-Ort-Termin in der Morsbach nachgeholt. Den Abschluss für dieses Jahr bildet schließlich das Nachbarschaftsgespräch am Freitag, 19. November, im Lüttringhauser Ortsteil Klausen.