Nach dem Turnier ist vor dem Turnier – VI. Stadtpark-Pokal ging nach dreijähriger Unterbrechung mit sieben Mannschaften an den Start

„Schade, dass es in diesem Jahr wieder nicht für den Sieg gereicht hat – im nächsten Jahr greifen wir wieder an!“ – Diese WhatsApp-Nachricht einer teilnehmenden Mannschaft macht deutlich, wie stark der Stadtpark-Pokal in der Szene der Hobby-Fußballer in Remscheid mittlerweile verankert ist. Nach dreijähriger Corona-bedingter Zwangspause fand am Samstagvormittag endlich wieder der Stadtpark-Pokal der Remscheider SPD auf der Sportanlage „Deutsche Eiche“ am Stadtpark statt. 2015 wurde das Kleinfeld-Fußballturnier für Hobbymannschaften erstmals ausgetragen. Bis zu 16 Mannschaften haben in den Vorjahren an dem Turnier teilgenommen, welches stets in der Hälfte der Sommerschulferien ausgetragen wird. 2020 und 2021 musste das Turnier leider entfallen.

Sieger des ersten Post-Corona-Stadtpark-Pokals wurde die Mannschaft „1. FC Kanski Remscoast“. Sie schlug im Finale die Mannschaft „Die Räuber 3.0“ mit 1:0, wobei der Siegtreffer erst kurz vor Spielende, gleichsam mit dem Schlusspfiff, fiel. Platz drei sicherte sich die Mannschaft des 1. FC BullDog, die in einem spannenden Neun-Meter-Schießen gegen „Turcos Remscheid“ die stärkeren Nerven bewiesen. „Turcos Remscheid“ war zuvor im Halbfinale erst im Neun-Meter-Schießen gegen den späteren Turniersieger ausgeschieden.

Zwischenzeitlich bezweifelten die Organisatoren, ob sich am Samstagvormittag genügend Mannschaften auf der Sportanlage am Stadtpark einfinden werden. Zur sechsten Auflage des Stadtpark-Pokals hatten sich elf Mannschaften angemeldet. Vier Mannschaften konnten aufgrund von Krankheitsfällen kurzfristig nicht antreten – hierunter allesamt Mannschaften, die seit 2015 zum festen Teilnehmerkreis gehören wie Eintracht Remscheid und Arbeit Remscheid oder 2019 mit dabei waren wie MyViertel.

Der Spielbegeisterung tat das dezimierte Teilnehmerfeld keinen Abbruch. Durch eine Verlängerung der einzelnen Partien von 9 auf 14 Minuten kamen die anwesenden Mannschaften auf ihre Spielzeiten. Bemerkenswert ist, dass auch der diesjährige Stadtpark-Pokal ohne Verwarnungen oder Zeitstrafen auskam.

Das Turnier wurde die Vorsitzende der Remscheider SPD, Christine Krupp und der Remscheider Jusos, Daniel Pilz, eröffnet. Bei der Siegerehrung, die durch die stv. Vorsitzende der Remscheider SPD, Stefanie Bluth, vorgenommen wurde, war auch der örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Ingo Schäfer zugegen.