„Georgien mal anders – zwei Fotografen mit verschiedenem Fokus unterwegs in Georgien“

Hiermit laden wir zur Eröffnung der Fotoausstellung Georgien mal anders - zwei Fotografen mit verschiedenem Fokus unterwegs in Georgien" von Gerd Krauskopf und Mikheil Kurdadze ein. Die Eröffnung findet statt am Freitag, den 21. Oktober 2022 um 18:00 Uhr in der Geschäftsstelle der SPD Remscheid, Elberfelder Straße 39, 42853 Remscheid. Die Ausstellung wird u.a. mit georgischen Köstlichkeiten- und Wein bereichert. Wir freuen uns auf Horst Kläuser, der die Eröffnungsrede hält!

Bild: Gerd Krauskopf, Remscheid
Mikkeil Kurdadze
Mikhail Kurdadze, Gewinner des diesjährigen KOLGA Fotopreises in der Kategorie „Besondere Auszeichnung“ präsentiert seine künstlerische Arbeit mit dem Titel: „Another Planet Seems to be Too Close to Me“.
Mikheil schreibt zu dieser Arbeit u.a. folgendes: „Als Kind war mein schlimmster Albtraum, dass andere Planeten – ob Himmelskörper oder andere, metaphorische Körper – mir zu nahe waren. Ich konnte fast spüren, wie ihre Anwesenheit auf meinen eigenen Körper drückte….“
Die Landschaften von Vashlovani, in der Region Kachetien im Osten Georgiens, wirken wie aus einer anderen Welt und spiegeln Mikheils Empfindungen wieder.
Gerd Krauskopf
Der Remscheider Fotojournalist Gerd Krauskopf geht an Georgien ganz anders ran – als ein erfahrener Reisender und Fotograf, der das Leben der einfachen Menschen und ihre Lebenswelten liebevoll und respektvoll darstellt und dem deutschen Publikum die georgische Kultur auf besondere Weise nahe bringt.
Kuratorin: Teona Gogichaishvili, KOLGA TBILISI PHOTO
Ausstellungsdauer: 21. Oktober 2022 bis 21. März 2023.