Feierabendmarkt in Lennep: „Wir finden, dass man dem Projekt eine Chance geben muss“

Bild: Thomas Wunsch, Remscheid

Wie so viele Innenstädte leidet auch die Lenneper Altstadt nach über zwei Jahren Pandemie unter abnehmendem Publikumsverkehr. Um wieder mehr Leben in die Altstadt zu bringen, hat die Gestaltungsmehrheit aus SPD, Grüne und FDP daher einen Prüfantrag zur Einrichtung eines Feierabendmarktes auf den Weg gebracht. An bis zu vier Terminen könnte es dort dann ab kommendem Jahr frisches Obst und Gemüse geben – und das zu arbeitnehmerfreundlichen Zeiten in den Abendstunden.

Daniel Pilz von der SPD Lennep: „In Wermelskirchen und Rade haben wir gesehen, dass die Idee eines Feierabendmarktes von den Menschen sehr gut angenommen wird. Wir finden daher, dass man dem Projekt auch hier in Lennep eine Chance geben muss. Insbesondere durch die innovativen Ideen der Gründerschmiede kann hier ein ganz besonderer Markt entstehen, der zum Publikumsmagneten und Alleinstellungsmerkmal für Lennep wird.“