Die Arbeitsgemeinschaft 60plus

Bei der Remscheider SPD ist das Alter vor allen Dingen eines:dynamisch!Aus diesem Grund gibt es bei uns Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten auch keine „Seniorenorganisation“ – sondern eine Arbeitsgemeinschaft „60plus“. Der Name „AG 60plus“ soll deutlich machen, dass für uns Menschen über 60 das Leben nicht auf dem Abstellgleis verläuft, sondern im Gegenteil wir stets auf der Überholspur sind!

Rote Nelken zur Wiederwahl - Die Remscheider SPD-Senioren wählten einen neuen Vorstand.
Rote Nelken zur Wiederwahl. - Die Remscheider SPD-Senioren wählten einen neuen Vorstand.

In Remscheid gibt es seit 1994 eine AG 60plus innerhalb der Remscheider SPD. Einmal im Monat treffen wir uns zu Mitgliederversammlungen oder machen Ausflüge.

Unser Anspruch ist, das Leben der Menschen über 60 in unserer Stadt ein Stückweit besser zu machen. Daraus folgt, dass es kein eng abgrenzbares Feld gibt, was man als „Seniorenpolitik“ bezeichnen kann.

Es gibt keine Seniorenpolitik! Vielmehr kann es unserer Meinung nach nur eine Politik geben, die von Senioren für Senioren gemacht wird – aber nicht nur!

Das beginnt mit den Fragen des Alltags: Wo kann ich einkaufen gehen, wenn ich nicht mehr mobil bin und in meiner Nachbarschaft kein Lebensmittelmarkt mehr ansässig ist?

Was passiert, wenn mein Hausarzt nach vielen Jahrzehnten seine Praxis altersbedingt schließt aber keine Nachfolgerin oder Nachfolger findet?

Wer komme ich ohne Auto von A nach B, wenn das Streckennetz des Öffentlichen Personennahverkehrs ausgedünnt wird, schließlich ist Mobilität eine der entscheidenden Kriterien für Lebensqualität?

„Wir“ – das ist eine große Gemeinschaft von Menschen über 60 in der Remscheider SPD, setzen uns mit diesen und vielen Fragen mehr auseinander.

„Wir“ haben den Anspruch, Ideen zu entwickeln, die das Leben unserer Nachbarinnen und Nachbarn ein Stück weit besser machen. Aus diesem Grund engagieren wir uns – und das gleich auf mehreren Ebenen.

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie in unseren Reihen begrüßen könnten, denn: Politik kann nur so gut sein, wie die Ideen, die „ganz normale Bürgerinnen und Bürger“ einbringen.

Übrigens: man muss nicht „unbedingt“ oder „direkt“ Mitglied der SPD werden, um bei der Remscheider AG 60plus mitzumachen! Wir haben einen großen Kreis von Interessierten, die regelmäßig zu unseren Versammlungen eingeladen werden.

Also: kommen Sie von der Zuschauerbank zu uns auf die Bühne – und gestalten Sie mit: unsere Stadt, unser Land – unsere Gesellschaft!

Mit freundlichen Grüßen

Rita Jungesblut-Wagner

Rita Jungesblut-Wagner
Vorsitzende der AG „60plus“ in Remscheid

Kontakt:

  • (0 21 91) 3 05 72
  • Rita@nullJungesblut-Wagner.de