Übersicht

Meldungen

AsF-Versammlung zu Pflege mit Josef Neumann am 20.11.2018

Ein Thema, über das alle sprechen aber kaum jemanden anspricht – es sei denn, er oder sie wird davon „betroffen“

Was tun, wenn Angehörige plötzlich zu Pflegefällen werden oder sich eine Pflegebedürftigkeit anbahnt? Wie möchte man selbst eines Tages gepflegt werden? Und: wie sieht meine finanzielle Absicherung im Falle von Pflegebedürftigkeit aus? Diese und viele Fragen mehr standen gestern Abend im Mittelpunkt einer Diskussionsveranstaltung, zu der die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Remscheid eingeladen hatte.

SPD: Wollen wir potenzielle Gewerbeflächen verschenken?

Sven Wolf, Fraktionsvorsitzender der SPD: „An der Stadtgrenze zu unseren Wermelskirchener Nachbarn liegt die Lösung für das Gewerbeflächenproblem unserer Stadt. Eine große Grünfläche liegt hinter einem bereits existieren Gewerbegebiet in Bergisch Born.

Sven Wolf MdL – Ihr Abgeordneter für Remscheid

Immer noch zu viele unbesetzte Lehrer- und Schulleiterstellen in Remscheid

„Die Lage auf dem Lehrkräftearbeitsmarkt ist angespannt. Das wissen wir alle. Wie die Landes-regierung einräumt, ist es nicht möglich, alle zur Verfügung stehenden Stellen zeitnah mit ausge-bildeten Lehrkräften zu besetzen. Die aktuellen Zahlen für Remscheid habe ich mit der Antwort auf meine Kleine Anfrage erhalten“, berichtet der Landtagsabgeordnete und Fraktionsvor-sitzende der SPD Sven Wolf.

Podiumsdiskussion – Bürgerversicherung

Die AsJ Wuppertal-Remscheid-Solingen will die Bürgerversicherung voran bringen. Dafür will sie am 16.11.2018 ein Labor – Bürgerversicherung gründen, das am 16.11.2018 in Wuppertal mit einer Podiumsdiskussion starten soll.

Eindrücke.

Heute luden die beiden Innenstadt-Ortsvereine der Remscheider SPD (Stadtmitte/Hasten und Remscheid-West) zum ersten kritischen Trassenspaziergang über die Trasse des Werkzeuges ein

Bildung, Beteiligung & Dialog sind der Schlüssel

Wie stellen wir die Weichen richtig, damit Integration gelingt? Diese Frage stand im Mittelpunkt des 1. Integrationsforums der Remscheider SPD, welches am vergangenen Samstag in der Mensa des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums stattfand. Mit dabei waren Vertreter der Caritas, des Kinderschutzbundes, des Stadtteil e.V., der Agentur für Arbeit, der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), des Integrationsrates sowie mehrerer Migrantenselbstorganisationen, die gemeinsam mit 40 Mitgliedern der Remscheider SPD und dem Integrationspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion NRW, Ibrahim Yetim, über Bedingungen für eine erfolgreiche Integrationspolitik diskutierten.

Verbrüderung und Verschwesterung unter den Augen des alten Karls

LINKE, SPD und KAB besuchten gemeinsam das Karl-Marx-Haus in Trier - im November ist eine Abschlussveranstaltung zum „Marx-Jahr“ geplant.  Besondere Ereignisse bringen besondere Koalitionen hervor. Es war keine ganz alltägliche Koalition, die am Vorabend des 200. Geburtstages des in Trier geborenen Philosophen, Ökonomen und politischen Theoretikers Karl Marx im Mai dieses Jahres ins Deutsche Werkzeugmuseum nach Remscheid einlud.

Junge SPD-Ratsfraktion!

Laut einer Recherche des WDR sind Stadt- und Gemeinderäte überaltert. Danach sollen Ratsherren in Nordrhein-Westfalen überwiegend zwischen 56 und 70 Jahre alt sein. Der Anteil der jungen PolitikerInnen, die 40 Jahre alt und jünger sind, soll im Durchschnitt nur etwa 11 Prozent betragen. Ebenso unterrepräsentiert in den Kommunalparlamenten sind Frauen. Nicht so in Remscheid! Bei unserer Fraktion liegt der Anteil der unter 40jährigen bei 21% und wir haben einen Frauenanteil von 31%.

Negativausstrahlung im Stadtbild durch Schrottimmobilien

In der nächsten Sitzung des Stadtentwicklungsausschusses stellt die SPD die Frage nach dem Umgang mit Schrottimmobilien. Der Begriff „Schrottimmobilie“ bezeichnet umgangssprachlich eine Immobilie, die sich in mangelhaftem Zustand befindet und häufig unbewohnt ist.

Dr. Walter Spelsberg ist verstorben

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass Dr. Walter Spelsberg, Inhaber der Bauunternehmung DOHRMANN und Träger des von der Remscheider SPD gestifteten Preises „Stolz auf Remscheid“, vor einigen Tagen verstorben ist. Hierüber sind wir tief betroffen und sprechen der Familie unsere tief empfundene Anteilnahme aus.

Im Mittelpunkt: Verborgene Schätze – Remscheider SPD lädt am 02.09. zum dritten Familienfest aus dem Gelände des Deutschen Werkzeugmuseums ein

Die SPD ist stolz auf Remscheid und seine historischen Gebäude und Plätze. Mit dem Deutschen Werkzeugmuseum und seinem Park hat sie vor zwei Jahren einen Lieblingsplatz für sich entdeckt. Das Ensemble aus Museum und Haus Cleff bietet eine wunderschöne Kulisse für Veranstaltungen im Innen- und Außenbereich. Aus einer Schwärmerei entstand das Familienfest für große und kleine Gäste aus unserer Stadt und der Umgebung.