Ernst-Otto Mähler

Privatadresse

Steinberg 18

42855 Remscheid

Der 1946 geborene Ernst-Otto Mähler gehört seit 1970 der SPD an. Er ist Ehrenvorsitzender des SPD-Ortsvereins Stadtmitte / Hasten, dessen Vorsitzender er zweimal über längere Zeiträume war. Von 1994 bis 1999 und seit 2009 ist er Mitglied des Rates der Stadt Remscheid. Seit 1999 Bezirksvertreter, wurde er 2014 zum Bezirksbürgermeister gewählt.

Mein Name ist Otto Mähler, ich bin verheiratet und habe erwachsene Kinder. Von Beruf war ich Polizeibeamter mit dem Schwerpunkt Verkehrserziehung. Dieses war geprägt durch Nähe zu den Menschen, was für mich die Grundlage meiner heutigen politischen Arbeit ist.

Ich bin stolz auf die Menschen in Remscheid, weil
sie fleißig, strebsam und aufrichtig sind. Hat man ihr Herz erreicht, kann man sie Freunde nennen. Aber auch kulturelle Vielfalt und die Pflege des Heimatgutes ist in Remscheid ausgeprägt. Die Landschaft um Remscheid herum ist einmalig und lädt zum Verweilen ein. Es gibt vieles was für Remscheid spricht, aber es muss auch noch viel getan werden. Deshalb bitte ich Sie um Ihre Stimme.

Das will ich erreichen:
Die untere Alleestraße ist im Moment das dringendste innerstädtische Problem. Hier gute Lösungen zu finden, ist für mich als Kandidat für Alt-Remscheid eine vorrangige Aufgabe, aber auch der Stadtpark mit dem Stadtparkteich ist zu hegen und zu pflegen. Sauberkeit und sichere Wege müssen gewährleistet sein. Wer nach Remscheid kommt, soll sich in dieser Stadt wohlfühlen.

Lebenslauf

Ich bin verheiratet und habe erwachsene Kinder. Durch das Elternhaus geprägt, bin ich schon früh ( 1970 ) der SPD beigetreten. Hier war ich lange Jahre Vorsitzender des SPD Ortsverein Stadtmitte / Hasten und seit fast 30 Jahren bin ich in der Kommunalpolitik tätig. Dies in unterschiedlichen Gremien u. a. Bezirksvertretung, Rat – in den letzten beiden Wahlperioden als stellv. Bezirksvorsteher und Sprecher der SPD BV – Fraktion. Durch meine Tätigkeit bei der Polizei (Verkehrssicherheitsberatung) jetzt im Ruhestand, fühle ich mich besonders mit den verkehrsschwachen Verkehrsteilnehmern (Kinder, ältere Menschen u. Behinderte) verbunden und möchte diesen helfen, in der Verkehrswelt zurecht zu kommen. Ich stehe für bürgernahe Politik, soziale Gerechtigkeit und möchte, dass Remscheid liebens- und lebenswert bleibt. Seit dem Jahr 2 000 organisiere ich das alte Remscheider Traditionsspiel Pöhlsches `schieten im Stadtpark, bin Vorsitzender der Verkehrswacht Remscheid und wie alle in der Familie begeisterter Frankreich (Bretagne) Fan. Seit der letzten Kommunalwahl (2009) bin ich Vorsitzender der Bezirksvertretung Alt-Remscheid und jederzeit ansprechbar (Tel.: RS 291800). In dieser Funktion biete ich auch regelmäßige Bürgersprechstunden an, die an verschiedenen Orten im Stadtbezirk angeboten werden.