Thomas Kase

Privatadresse

Bugerstr. 183

42859 Remscheid

Der 1960 geborene Thomas Kase ist seit 1997 SPD-Mitglied. Er ist Mitglied des SPD-Ortsvereins Süd, dessen Vorsitzender er seit 2012 ist. Seit 2009 gehört er dem Rat der Stadt Remscheid an. Seine berufliche Laufbahn hat in einer Remscheider Gießerei begonnen. Seit 1980 arbeitet er als Techniker in einem Remscheider Prüf- und Forschungsinstitut.

Ich bin 54 Jahre alt und habe meine Berufliche Laufbahn in einer Remscheider Gießerei begonnen. Seit 1980 arbeite ich als Techniker in einem Remscheider Prüf- und Forschungsinstitut.

Worauf ich in Remscheid stolz bin:
Viele Mitbürger reden Remscheid schlecht. Doch bei allem Negativen hat der Einsatz aller Remscheider die Probleme in diese Stadt immer gelöst. Hier denke ich nur an den Wandel in der Industrie. Die Innovationskraft der Remscheider ist ein Garant für die Zukunft. Das Klagen gehört zum Bergischen. Nur so werden Veränderungen angestoßen. Deswegen bin ich stolz auf Remscheid.

Was ich für Remscheid erreichen will:
Eine der wichtigsten Aufgaben für die Zukunft ist, dass der beschrittene Weg der soliden Haushaltsführung weitergeführt wird. Daneben ist
es wichtig, dass die Arbeitsplätze in Remscheid gesichert werden. Deshalb muss die Innovationskraft gestärkt werden. Nur durch gut ausgebildete Fachkräfte kann diese Region im globalen Wettbewerb bestehen. Es ist notwendig, dass alle unabhängig von Ihrer sozialen Herkunft, eine gute Ausbildung
angeboten bekommen.

Lebenslauf

bis 1975
Hauptschulabschluss Klasse 9 in Remschied

bis 1976
Fachoberschulreife an der Berufsschule für Technik der Richtung Elektro in Remscheid

1976-1979
Ausbildung zum Werkstoffprüfer in der Bergischen Stahlindustrie

1979/1980
Fachhochschulreife an der Fachoberschule für Technik in Remscheid Abschluss: Fachhochschulreife

seit 1980
Versuchs- und Prüfanstalt Remscheid VPA als Werkstoffprüfer

1986
Übernahme der VPA durch die Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e.V.

seit 1989
Techniker im Forschungsbereich

seit 1992
EDV-Administrator

1994-1998
Stellvertretender QM-Leiter

seit 1998
QM-Leiter

seit 2011
Stellvertretender Prüfstellenleiter

1985-1989
Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik Schwerpunkt Fertigungstechnik

1994
Erwerb des DGQ-Zertifikates Qualitätsmanagement QM

1996/1997
Erwerb der Zusatzqualifikation technischer Umweltschutz zum Techniker an der Fachschule für Technik in Düsseldorf

seit 2011
Mitglied im Aufsichtsrat der Projektgesellschaft Bahnhof mbH

seit 2011
Mitglied der Gesellschaftsversammlung der Bergischen Symphoniker GmbH