Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Brexit-Einigung: Was bedeutet das für NRW?

Termin

Datum:
25. Februar
Zeit:
18:30 bis 19:30

Brexit-Einigung: Was bedeutet das für NRW?

Veranstaltungsnummer: 252071

Die Frage der zukünftigen Zusammenarbeit Großbritanniens mit der EU stellt unsere Region vor besondere Herausforderungen. Nordrhein-Westfalen ist in verschiedenen Industriefeldern eng mit Großbritannien verbunden. Das Bundesland betreibt intensiven Handel mit den Briten – die Hälfte aller britischen Direkt-Investitionen fließt nach NRW. Da der Europäischen Union und Großbritannien nach zähen und monatelangen Verhandlungen in letzter Minute die Einigung auf einen Brexit-Handelspakt gelungen ist, scheint nun ein harter wirtschaftlicher Bruch zum Jahreswechsel abgewendet.

Doch welche Antworten gibt das Abkommen konkret zu wichtigen Fragen der Handelsbeziehungen, Zölle und Binnenmarktregeln? Wie können die zukünftigen Wirtschaftsbeziehungen gestaltet werden? Wie wirkt sich der Pakt auf andere Lebensbereiche aus?

Wir laden Sie herzlich ein, an der Debatte teilzunehmen.

DISKUSSION MIT:
Eva Faulenbach
Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Jens Geier, MdEP
Harald Grefe
Stv. Hauptgeschäftsführer der IHK Ostwestfalen, seit Januar NRW-Schwerpunktkammer für Großbritannien
Prof. Dr. Oliver Holtemöller
Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle(IWH), Autor einer Studie im Auftrag der Enquetekommission „Brexit“ des Landtags Nordrhein-Westfalen
https://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/dokumentenarchiv/Dokument/MMI17-281.pdf

Moderation: Gwendolin Jungblut, Agentur für Wahlen, Führung, Strategie